Mac

Probleme beim Update auf Tor 0.2.1.29 (OSX)

OMG :-(

Heute kam bei Heise ein Hinweis auf ein Security-Update bei Tor. So weit so gut, leider lief das Tor auf meinem Mac (OSX 10.6.6) nach dem Update von Tor/Vidalia nicht mehr.

War ganz schön Aufwand, das wieder zum Laufen zu bringen, ich brauchte die libevent im System, welche ich mir via Macports nachziehen musst. Leider wollte das Tor Binary diese libevent nicht verwenden, also habe ich mir auch gleich das Tor Binary via Macports gezogen und dieses dann in den Vidalia Ordner über das Mitgelieferte kopiert. – sigh -

sudo port install tor;

sudo cp /opt/local/bin/tor /Applications/Vidalia.app/Contents/MacOS/tor

MacFunsion funzt nicht unter Snow Leopard

201010290918.jpg

Irgendwie funktionierte mein MacFusion (Tool/Wrapper um via sshfs entfernte Verzeichnisse lokal zu mounten) nicht mehr. Nachdem ich mich eine Weile darüber ärgerte, habe ich mal bissel gegoogelt und folgende Lösung gefunden. Einfach in der Shell als root folgendes eingeben:

201010290940.jpg

Hier noch ma der Name der Lib (für Cut & Paste):

/Applications/Macfusion.app/Contents/PlugIns/sshfs.mfplugin/Contents/Resources/sshnodelay.so

Ich musste den ShellCode hier als Grafik ablegen, weil mein Blog-Theme irgendwie nicht in der Lage ist so überlange Zeilen darzustellen :-(

Damit wird eine (ältere? defekte?) Library deaktiviert, die das Problem verursachte. Die Lösung habe ich bei J:STSCH gefunden.

YouTube nach MP3 konvertieren

201007251521.jpg

Ich habe ja neulich hier mal GetTube vorgestellt, ein Mac Tool mit dem man aus YouTube Videos den MP3 Inhalt extrahieren kann. Das Ding funktionierte eigentlich recht passabel, stellte aber immer mal wieder seinen Dienst ein, vermutlich wenn YouTube an den Seiten gebastelt bzw. Funktionen geändert hat.

Ich habe nun ein neues Tool namens ClipGrab entdeckt, welches wesentlich besser funktioniert. Man kann dort mehrere Videos in eine Warteschlange schieben, welche dann nach und nach abgearbeitet wird. Das ganze lässt sich bequem über die Zwischenablage dort einfügen und es gibt ein intelligentes MP3-Tag Handling.

201007251521.jpg

Und wer richtig pfiffig ist, konfiguriert ClipGrab so, das es als Proxy das Tor-Netzwerk verwendet. Dann kann man nämlich auch Videos herunter laden, die “in deinem Land nicht mehr verfügbar” sind ;-)

Problem mit Ecto: “parse error. not well formed” gelöst/solved

Ich habe schon seit ewigen Zeiten periodisch Probleme beim Betrieb des Offline Blog Editors “ecto” im Zusammenspiel mit WordPress. Oft kommt es nach WordPress Updates auf den Blogs zu dieser Meldung:

200907300953.jpg

Das Problem konnte immer wieder durch Verwendung einer älteren xmlrpc.php im WordPress behoben werden, auch wenn das nicht wirklich befriedigend war. Google konnte regelmässig nicht weiterhelfen, aber nun konnte das Problem gelöst werden.

Dieser Beitrag erklärt, das WordPress (bzw. der XML Dialog) offensichtlich Probleme macht, wenn man bestimmte Sonderzeichen im Passwort verwendet. Konkret nachweisen konnte ich das bzgl. des ‘&’-Zeichens, ein ‘#’-Zeichen an der gleichen Stelle löst das Problem.

Macbook billig beim Discounter?

Nu isses so weit :-)

Der uns allen bekannte Discounter Plus bietet derzeit ein Macbook zum Verkauf an. Das Gerät, welches bei Apple um die 950,- EUR kostet wird bei Plus für unter 900,- EUR angeboten. Diesen Preis bietet aber auch einige andere Händler, wenn man sich ein wenig umschaut.

200907181137.jpg

Richtig spannend dürfte es erst werden, wenn die Discounter größere (Rest-)Posten von Apple aufkaufen oder sich sogar spezielle “Discounter-Versionen” von den Geräten basteln lassen. Ob mir das gefällt weiss ich nicht so genau. Die Spezial-Versionen werden sicherlich diverse Einschränkungen haben, um den Preis zu drücken andererseits kommt dann auch Oma Trutchen auf die Idee, mal Mac OSX zu benutzen. Und wenn dann selbst die Oma merkt, wie geil das ist, dann hat’s bald jeder.

Aber ob ich das dann wiederum will ….?

Chip hat dazu auch was zu sagen.

Via [@stereopoly]

Endlich: Growl für Windows

AboveTheNightScreenshot.png

Eigentlich interessiert es mich ja nicht, da ich kein Windows benutze. Dieses Tool jedoch ist so gut, das ich über die Windows Version bloggen muss.


200905102117.jpg

Growl für Mac ist ein systemweiter Informationsdienst, der über konfigurierbare kleine Fenster beliebige Meldungen anzeigen kann. Jede Applikation kann (und sollte) diesen Dienst nutzen. Growl hat sich auf dem Mac total durchgesetzt, jede Applikation, die was auf sich hält benutzt es für Meldungen. Ohne könnte ich überhaupt nicht mehr arbeiten :-)

Schön, das es Growl nun auch für die Windows Nutzer gibt, die haben ja sonst schon nix zu lachen.

BubblesScreenshot.png

Als Alternative zu Growl für Windows kann man sich übrigens auch mal Snarl anschauen:

batteryWarning.png

200905102115.jpg

Google Kalender mit iCal synchronisieren

Wen man einen Google Kalender benutzt, kann man diesen recht einfach in das lokale iCal auf dem Mac einbinden. Hierzu gibt es eine Anleitung auf Google.

Man muss dazu angeblich auch das unter dem Link angebotene Setup-Tool benutzen, wobei mir nicht wirklich klar ist, warum. Man kann alle Einstellungen auch ohne das Tool manuell im iCal vornehmen.

Hier mal die korrekten Settings unter iCal > Einstellungen… > Accounts (mit + einen neuen Account anlegen):

200905091744.jpg

Die Account-URL von Google sieht so aus:

https://www.google.com/calendar/dav/ihr_mail%40gmail.com/user

Die URL enthält also die komplette Mail-Adresse des Nutzers, wobei das @-Zeichen durch %40 ersetzt werden muss.

Von nun an werden Änderungen an den Kalendern in beide Richtungen automatisch synchronisiert. Das Intervall für die Aktualisierung kann man in den Settings ebenfalls einstellen.

Also bei mir hat das alles prima geklappt, wie sieht’s bei euch aus? Schreibt mir eure Resultate gerne in die Kommentare.